Atropedia Startseite

14 Luxus-Autos bei Massenkarambolage zerstört

Kein Autoliebhaber möchte dieses Bild sehen: 14 zerstörte Luxus Karossen auf einer japanischen Autobahn.

Auf dem Chugoku Expressway in Shimonoseki im japanischen Südwesten dürfte sich einer der teuersten Crashs aller Zeiten abgespielt haben. Nach Angaben der örtlichen Polizei soll ein Ferrari-Fahrer beim Versuch die Spur zu wechseln, eine Mittel-Leitplanke touchiert haben. Die hinterherfahrenden Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und lösten so die Massenkarambolage aus. Involviert waren insgesamt acht Ferraris, drei Mercedes, ein Lamborghini, ein Nissan GTR und zwei Toyotas, welche aber nicht zum Konvoi gehörten. Der Schaden beträgt rund 3.5 Millionen Schweizer Franken. Die Lenker sollen mit 160 km/h unterwegs gewesen sein, obwohl nur Tempo 80 erlaubt wäre. Glücklicherweise verletzten sich nur 10 Personen leicht und mussten wegen leichteren Schnitten oder Wunden versorgt werden.

Verknüpfte Sicherheits-Infos

Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Fukushima, Japan  JP
Shimonoseki, Japan  JP