Atropedia Startseite

Editieren

Sicherheit im Haushalt

(Siehe unter

http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/sicherheit_inneres/sicherheit/landeswarnzentrale/weitereinformationen/nuetzlichetippsrundumdies/sicherheitimhaushalt.html )


Haushaltsunfälle gehören zu den häufigsten Unfallarten. Die Gefahren, die Putzen und Herumwerken bergen, werden immer wieder unterschätzt. Hier folgt eine Aufzählung einfacher Regeln, durch deren Befolgung die meisten Haushaltsunfälle vermieden werden könnten:

  • Grundsätzlich nicht versuchen, drei Dinge auf einmal zu tun. Es besteht sonst die Gefahr, durch Nervosität und Hektik Fehler zu machen.
  • Rutschfeste Schuhe mit flachen Absätzen und zweckmäßige Kleidung tragen (weite Ärmel, lose Schürzenbänder und weitschwingende Röcke können leicht irgendwo hängen bleiben).
  • Die Stecker elektrischer Geräte vor dem Reinigen unbedingt aus der Steckdose ziehen. Wird die Steckdose selbst gereinigt, unbedingt die Sicherung des betreffenden Raumes herausnehmen und damit den Stromkreis unterbrechen.
  • Beim Auswechseln von Glühbirnen die Sicherungen des betreffenden Raumes herausnehmen und damit den Stromkreis unterbrechen.
  • Besen, Staubsauger und Reinigungsmittel so platzieren, dass man nicht darüber stolpern kann. Alle Reinigungsmittel außerhalb der Reichweite von Kindern abstellen.
  • Fensterputzen möglichst nur von den Rauminnenseiten und vom Fußboden aus (Balanceakte beim Fensterputzen gehören zu den riskantesten Hausarbeiten überhaupt). Niemals auf die Außenseite des Fensterbrettes treten. Können Fenster nicht von der Rauminnenseite geputzt werden, so sind geeignete Maßnahmen zur Absturzsicherung zu ergreifen.
  • Nur Leitern als Steighilfe verwenden (wer meint, er könnte die Leiter im Haus sparen und Tisch und Stühle als Leiterersatz aufeinanderstapeln, riskiert buchstäblich Hals- und Beinbruch).
  • Wenn man sich am vorgesehenen Putztag aus irgendeinem Grund nicht körperlich fit fühlt, sollte man die ganze Aktion verschieben.