Atropedia Startseite

Am Dienstag dem 15. Juli 2014 ereignete sich das schwerste Unglück in der Geschichte der Moskauer Metro. Ein Zug entgleiste im Berufsverkehr morgens um 08:39 Uhr Ortszeit zwischen den Stationen Pobedy-Park und Slawjanski Bulwa. Dabei kamen mindestens 22 Menschen ums Leben und 126 wurden verletzt. 42 von ihnen wurden mit schweren verletzungen ins Spital gebracht.

 

Als Unfallursache wird ein technischer Defekt vermutet, da der Zug etwa 200 Meter vor der Station Slawjanski Bulwa plötzlich stark abbremste, wodurch die Wagen entgleisten. Zum Zeitpunkt des Unfalls war der Zug mit circa 70 Stundenkilometern unterwegs. Es wurden Ermittlungen wegen möglicher Überschreitungen der Sicherheitsvorschriften eingeleitet. Am Tag nach dem Unglück ist noch unklar, was die abrupte Bremsung auslöste. Die Ermittlungen gehen in alle Richtungen - ein Terroranschlag wird jedoch ausgeschlossen.

 

Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Japanisches Meer, Russland  RU
Sajana-Schuschenskaja, Russia  RU
Jaroslawl, Russian Federation  RU
Moskau, Russland  RU
Yuchmer, Russia  RU