Atropedia Startseite

Es sollte eine Probefahrt des russischen Atom U-Boots der Akula-Klasse, genauer der K-152 Nerpa (Robbe) werden. Infolge einer Betriebsstörung starben mindestens 20 Personen, davon 6 Zivilisten. Insgesamt waren 208 Personen an Bord.

Unfallhergang

Gemäss eines Marinesprechers ereignete sich der Unfall auf russischem Hoheitsgebiet im japanischen Meer. Eine genauere Ortsangabe wollte das russische Militär nicht machen. Angaben des Sprechers zufolge soll sich bei einer Probefahrt das Feuerlöschsystem im Vorschiff aktiviert haben, wobei das giftige Gas Freon (Difluordichlormethan) ausströmte. Freon wird auch im Kühlsystem von Kühlschränken eingesetzt. Bei einem U-Bootbrand werden vom Feuerlössystem unterschiedliche Massnahmen eingeleitet, unter Anderem wird der betroffenen Kammer Sauerstoff entzogen und das Kühlgas eingelassen. Für Menschen, die sich in einem solchen Raum aufhalten, besteht Lebensgefahr. Das U-Boot konnte sich aus eigener Kraft an den Marinestützpunkt Bolschoi Kamen, ungefähr 130 Kilometer von Wladiwostok, retten. Untersuchungen sollen erklären, wieso es so viele Tote gab und ob die Besatzung die vorhandenen Atemmasken verwendete.

Angaben zum U-Boot

Bereits 1991 wurde die K-152 in die Bestandesliste der Seekriegsflotte aufgenommen. Im August 1993 wurde mit dem Bau begonnen, dieser musste allerdings aus Kostengründen 1997 eingestellt werden. Erst 2002 wurden die Arbeiten wieder aufgenommen, wobei 2005 eine modifizierte Rettungskapsel nach amerikanischem Vorbild eingebaut wurde. Zudem wurde eine Feuerleitanlage sowie ein Sonarsystem installiert. 2006 wurde der Stapellauf vollzogen.Es wird durch einen Druckwassereaktor angetrieben.

Ab Sommer 2009 sollte das Schiff im Leasingverfahren für 10 Jahre in indische Dienste gestellt werden. Indien zahlt im Gegenzug rund 650 Millionen US Dollar.

Die Hauptbewaffnung des U-Boots bilden 8 Torpedorohre sowie 6 Abschussrohre, die ausserhalb des Druckkörpers liegen und somit nur von Aussen nachgeladen werden können.

Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Sajana-Schuschenskaja, Russia  RU
Japanisches Meer, Russland  RU
Moskau, Russland  RU
Jaroslawl, Russian Federation  RU
Yuchmer, Russia  RU