Atropedia Startseite

Unwetter fordert mehrere Verletzte

An einem Schwingfest in Nidwalden riss eine Sturmböe ein Festzelt zu Boden. In der Nähe von Chur entgleiste ein Zug aufgrund des Unwetters. Mehrere Personen wurden verletzt.

Am Sonntagnachmittag und -abend dem 11.9.2011 ereigneten sich in der Schweiz mehrere Gewitter. Heftiger Regenfall, Sturmböen und Hagel zogen über die Schweiz hinweg und richteten vor allem in den Voralpen mehrere Schäden an.

In Ennetmoos im Kanton Nidwalden wurde dem Schwingfest ein jähes Ende gesetzt als eine Sturmböe das Festzelt zu Boden riss. Rund 800 Besucher und Besucherinnen waren am Schwingfest zu Gast. Als der Regen einsetzte, flüchteten die Besucher in das Festzelt. Eine Sturmböe in Verbindung mit starkem Hagel fegte das Zelt zu Boden und versetzte die Besucher in Panik. Mehrere Personen wurden leicht verletzt. Glücklicherweise wurde niemand schwer verletzt, lediglich eine Person musste aufgrund von Herzbeschwerden ins Spital gebracht werden. Ambulanz und Feuerwehr waren schnell zur Stelle nachdem die Veranstalter einen Grossalarm ausgelöst hatten.

Zwischen Chur und Illanz ist am späten Sonntagabend aufgrund des Unwetters ein Zug entgleist. Der Unfall geschah auf der Carrerabachbrücke in Folge eines Schlamm- und Schuttkegels, welcher der Bach über die Brücke führte. Im Zug befanden sich der Lokomotivführer und sieben weitere Personen, drei davon wurden leicht verletzt. Nach der Entgleisung mussten die Fahrgäste in Geleit des Lokomotivführers zur nächsten Station Valendas laufen, wo sie dann versorgt wurden. Laut Angaben ist die Strecke zwischen Reichenau-Tamins und Illanz bis auf Weiteres gesperrt.


Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Zollbrück, Switzerland  CH
Rive Haute, 15  CH
Haut-Intyamon, Schweiz  CH
Zürich, Schweiz  CH
Zürich (Kreis 9) / Albisrieden, Switzerland  CH