Atropedia Startseite

Eishockey-Team stirbt bei Flugzeugabsturz

Bei einem Flugzeugabsturz in Russland sind 43 Personen tödlich verunglückt. Zwei Menschen haben den Absturz überlebt. An Bord der Unglücksmaschine befand sich die Eishockey-Mannschaft Lokomitive Jaroslawl.

Kurz nach dem Start ist am Mittwoch dem 7.9.2011 in der Nähe der russischen Stadt Jaroslawl ein Passagierflugzeug in die Wolga gestürzt. Nach Angaben der Zivilschutzbehörde waren insgesamt 45 Menschen (37 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder)  an Bord der Unglücksmaschine des Typs Jak-42. 43 davon starben, nur zwei (ein russischer Eishockey Spieler und ein Besatzungsmitglied) überlebten den Absturz.

An Bord der Maschine haben sich nach Angaben der Agentur Interfax nur Spieler des Eishockeyclubs Lokomotive Jaroslawl befunden. Diese waren auf dem Weg zu ihrem ersten Spiel der Saison in Minsk. Lediglich der Spieler Alexander Galimow überlebte das Unglück. Alle anderen Eishockey-Spieler kamen beim Absturz ums Leben.

Nach ersten Medienberichten soll die Ursache des Unglücks ein Pilotenfehler sei. Der Unfall wird jedoch auf Anordnung der Behörden nach wie vor untersucht.

 

 

Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Jaroslawl, Russian Federation  RU
Sajana-Schuschenskaja, Russia  RU
Yuchmer, Russia  RU
Japanisches Meer, Russland  RU
Moskau, Russland  RU