Atropedia Startseite

Der Flughafen der kenianischen Haupstadt musste am Morgen des 7. Augustes 2013 wegen eines Brandes geschlossen werden. Alle ankommenden Flüge wurden in die Küstenstadt Mombasa umgeleitet. Von Verletzten war zunächst nichts bekannt. Die Ursache des Brandes, welcher um 5 Uhr morgens in der Einreiseabfertigung der Ankunftshalle ausgebrochen ist, konnte bis am Mittag noch nicht eruiert werden. Nach Angaben des Chefs der kenianischen Anti-Terror-Polizei gibt es jedoch keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Für eine abschliessende Beurteilung wolle er aber das Ende der Löscharbeiten abwarten. Das Feuer ereignet sich just am Jahrestag der Anschläge auf die US-Botschaften in Daressalam und Nairobi, bei welchen am 07.08.1988 über 220 Menschen getötet wurden.

Reporter und Augenzeugen vor Ort berichten von chaotischen Zuständen. Weil der Verkehr zum Flughafen nicht aufgehalten wurde, mussten sich die Rettungskräfte einen Weg durch die Massen bahnen. Die Bekämpfung des Feuers zog sich in die Länge, weil die Feuerwehr nicht über genügend zur Bekämpfung der Flammen geeignetes Material verfügt und Hydranten versagten. Laut einer kenianischen Zeitung sind bereits am Vortag tausende Menschen am Jomo Kenyatta International Airport gestrandet, weil es Probleme mit der Benzinversorgung gegeben haben soll. Der Brand hat weitreichende Auswirkungen auf die Region, denn der Flughafen hat den dichtesten Flugplan ganz Ostafrikas.

Verknüpfte Sicherheits-Infos

Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Nairobi, Kenia  KE