Atropedia Startseite

Panzerunfall der Schweizer Armee fordert 21 Verletzte

Auf dem Waffenplatz Bure (JU) sind bei einer Auffahrkollision von vier Radschützenpanzern 21 Rekruten verletzt worden. Es wurde eine Unersuchung von Seiten der Militärjustiz eingeleitet.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag dem 9.11.2010. In den betroffenen vier Panzern waren insgesamt 40 Rekruten. 21 davon wurden in Folge der Kollision verletzt, 3 davon laut Angaben des Kommunikationschefs der Armee schwer. Sie befinden sich jedoch nicht in Lebensgefahr.

Die Auffahrtkollision passierte bei einer Verschiebung in der Verbandsausbildung. Die Ursache für den Zusammenstoss ist noch nicht geklärt. Laut Sprecherin der Militärjustiz wurde mit der Einvernahme der beteiligten Personen begonnen und die Unfallpanzer sichergestellt. Die vollständige Untersuchung könnte mehrer Monate in Anspruch nehmen.

Andere interessante Unfälle aus diesem Land

Buechholz, Switzerland  CH
Haut-Intyamon, Schweiz  CH
Weesen, Switzerland  CH
Aescher, Switzerland  CH
, Switzerland  CH